Tätowierung

Der Film spielt in West-Berlin. Benno ist 16 Jahre alt und lebt in einem Jugendheim. Das sozial engagierte Fabrikantenehepaar Lohmann, bei dem bereits Gaby, eine junge Nichte der Lohmanns lebt, adoptiert Benno, dem jedoch die aufgesetzt wirkende Fürsorglichkeit der Lohmanns zuwider ist. Lohmann besorgt Benno eine Ausbildungsstelle als Koch und ist bemüht, dem jungen Mann Verhaltensregeln und Allgemeinwissen nahezubringen. Der kriminelle Sigi ist für Benno schon eher ein Vorbild. Mit ihm arbeitet er an seinem Moped und unternimmt Ausfahrten. Auch bei seiner Arbeit fühlt Benno sich nicht wohl und kündigt. Der Bruder seines Adoptivvaters gibt ihm die Möglichkeit, in seinem Teppichgeschäft zu arbeiten. Als Benno einen Teppich stiehlt, verliert er auch diese Stelle.

Gaby ist sich, wie aus Andeutungen zu ersehen ist, nicht darüber im klaren, wie sie zu Benno steht. Sie versucht jedoch Kapital aus ihrer Weiblichkeit zu schlagen. Lohmann umgarnt sie ebenso wie Benno. Lohmann unternimmt mit den beiden einen Ausflug zur Berliner Mauer. Nach diesem Tag schläft Gaby mit Benno, was die liberalen Eltern hinnehmen. Diese erste Nacht mit Gaby ist aber auch schon die letzte Nacht mit ihr, da sie ihm am nächsten Tag einen Korb gibt. Als er bei einem Spaziergang der Familie mit ansehen muss, wie Gaby in das Auto eines anderen Mannes steigt, erschießt Benno ohne Vorwarnung Lohmann und flieht. In einer Schwimmhalle wird er von der Polizei verhaftet.

Quelle: Wikipedia

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.