• de

dokka

Schlagwort Archiv
Auswahlkommission dokKa 2018

„Familienleben“ gewinnt dokKa Förderpreis 2018

„Familienleben“ von Irina Heckmann hat den von uns gestifteten dokKa Förderpreis im Wert von 1500 Euro gewonnen.

Die Jury sagt

Irina Heckmann ist ganz nah dran:

als Kamerafrau an den Gesichtern, als Schwester, Tochter und Enkelin an ihren Figuren. Gleichzeitig zeichnet sich ihre Haltung durch eine grosse Offenheit aus, gegenüber den Menschen und ihren Eigenheiten, als Dokumentarfilmerin aber auch gegenüber allem, was vor der Kamera passiert. Sie erzwingt nichts, sondern schafft Raum und Aufmerksamkeit für Spontanes, Alltägliches, scheinbar Nebensächliches. So gelingt ihr in ihrem Abschlussfilm „Familienleben“ ein einfühlsames Portrait ihrer Familie, die 2001 als Spätaussiedler aus Sibirien nach Deutschland gekommen ist. Ein liebevolles und hochspezifisches Familienbild entsteht, das über sich hinaus weist.

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!


dokKa 5 Logo Banner Digital Cinema Package

dokKa Festival 2018 eröffnet!

Die fünfte Ausgabe des dokKa Festivals ist eröffnet! Wir sind wieder dabei und stiften den Förderpreis Dokumentarfilm im Wert von 1500 Euro. Wir freuen uns auf tolle Filme und dokumentarische Arbeiten!

dokKa 5 Logo Banner Digital Cinema Package

Wir durften das  DCP-Handling im Hintergrund übernehmen und die Digital Cinema Packages der Trailer erstellen.


DCP Erstellung für dokKa Festival

dokKa 2018: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Die DCPs für die Trailer und die Vorschau für dokKa 2018 werden erstellt. Wir freuen uns schon auf tolle Filme!

 


dokKa 5 Logo Banner Digital Cinema Package

dokKa 2018: jetzt schnell einreichen!

Jetzt aber schnell:

Nächsten Dienstag, 27.2 ist die Deadline für Einreichungen bei dokKa – alle Infos und das Einreichformular auf  https://dokka.de


dokKa 2017 Bruder Jakob Preis DCP

„Bruder Jakob“ gewinnt dokKa Förderpreis

„Bruder Jakob“ von Eli Roland Sachs hat den von uns gestifteten dokKa Förderpreis im Wert von von 1500 Euro gewonnen.

Die Jury sagt:

Der Filmemacher Johan von der Keuken bezeichnete das Kino als „das Abenteuer eines Auges, als den Ort, wo Filme Dinge sichtbar machen, die man so noch nicht gesehen hat“.

Über gesprochene Briefe, erzählte Träume und immer längere Interviews zeigt uns der Filmemacher Eli Roland Sachs seine sehr persönliche filmische Annäherung an seinen ihm fremd gewordenen Bruder Jakob. Die Filmkamera wird zum Dialogpartner zwischen den beiden. In intensiven und sensiblen Gesprächen ergründet der Regisseur die religiöse und spirituelle Sinnsuche seines zunächst zum Islam konvertierten Bruders. Dabei verfällt der Film nicht in stereotype mediale Diskursformen über den Islam. Der Film „Bruder Jakob“ zeigt sehr unprätentiös und respektvoll eine Auseinandersetzung mit dem Wesen und den Gefahren von Religion und gibt einen einmaligen und bisher nicht gekannten Einblick in diese Thematik.

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!

dokKa 2017 Bruder Jakob Preis DCP

 Bild: Karolina Sobel


dokKa Festival eröffnet mit DCPs von Digital Cinema Mastering

dokKa 2017 eröffnet!

Wir sind wieder dabei und stiften den Förderpreis Dokumentarfilm im Wert von 1500 Euro! Wir freuen uns auf tolle Filme und dokumentarische Arbeiten!

dokKa Festival eröffnet mit DCPs von Digital Cinema Mastering

Ausserdem haben wir das DCP-Handling im Hintergrund übernommen und die Digital Cinema Packages der Trailer erstellen dürfen…


dokka 2017 wieder viele Filme als DCP zu sehen

Einreichfrist dokKa 2017 endet demnächst!

dokKa Festival 2017: Wer eine dokumentarische Arbeit in petto hat: jetzt noch schnell einreichen!

Deadline: 27.02. 2017

Mehr: http://dokka.de

Und wer auf dem Laufenden bleiben will:

dokKa Newsletter bestellen
„Hier können Sie unseren Newsletter bestellen. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter! Der Newsletterversand erfolgt kurz vor und während des Festivals.“


dokKa 2017 submission open

dokKa 2017: die Vorbereitungen laufen!

Vom 24.-28. Mai 2017 findet die vierte Ausgabe des dokKa Festivals statt. Wir sind auch dieses Jahr wieder dabei und stiften den Förderpreis Dokumentarfilm.

Der Preis umfasst die Erstellung einer digitalen Kinokopie (DCP), für das nächste Projekt der Preisträger. Durch unsere langjähige Erfahrung im Bereich Mastering und DCP Erstellung können wir die Gewinner damit optimal beim nächsten Projekt unterstützen.

Wir drücken allen Einreichenden die Daumen und freuen uns auf tolle Filme und anregende Diskussionen!

 


dokKa 2016 Festival Rückblick DCP

dokKa 2016 – Rückblick

Zum dritten Mal präsentierte dokKa dokumentarische Produktionen, die sich mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen beschäftigen. Fünf Tage lang konnten Film- und Hörproduktionen sowie installative Dokumentationen erlebt werden – 19 Künstler waren anwesend und diskutierten ihre Produktionen intensiv mit Publikum, Jury und dem dokKa Team.


Logo dokKa 2016

Einreichung für dokKa 2016 ab jetzt!

Jetzt für das dritte dokKa Festival einreichen!

Ab sofort können Dokumentarfilm, Hördokumentationen und dokumentarische Installationen auf www.dokka.de eingereicht werden.

Und den Termin schon mal im Kalender eintragen: 24. – 28. Mai 2016


Archiv